Integrationsdienst

Die Fachstelle Flüchtlingshilfe der Malteser in Sachsen-Anhalt ist bei Fragen zur Flüchtlingshilfe erster Ansprechpartner und stellt die fachliche Expertise und Beratung der Flüchtlingseinrichtungen der Malteser sicher. Neben der konzeptionellen Entwicklung von neuen Projekten und Standorten verantwortet die Fachstelle die Qualifizierung von Mitarbeitern und Ehrenamtlichen.

Darüber hinaus halten sie zu den jeweiligen Kommunen, Behörden und dem Land Kontakt und tauschen sich zum aktuellen Stand aus. 

Flüchtlingsarbeit in Deutschland

Flüchtlingsarbeit in Deutschland

Insgesamt sind die Malteser in Deutschland an über 140 Standorten in der Flüchtlingshilfe tätig und umsorgen so täglich an die 50.000 Menschen. Jeden Tag sorgen die 1.700 Hauptamtlichen und mehr als 4.000 ehrenamtliche Helfer für die Versorgung der Ankommenden in den verschiedenen Einrichtungen. Dabei ist die Betreuung von Flüchtlingen für die Malteser keineswegs neu.

Seit etwa 20 Jahren sind die Malteser mit ihren Malteser Werken im Bereich der Flüchtlingshilfe und Migration tätig: Der Schwerpunkt liegt auf der Unterbringung, Betreuung und Verpflegung von Asylsuchenden in Einrichtungen der Bundesländer in so genannten Erstaufnahme-einrichtungen und Zentralen Unterbringungseinrichtungen (ZUE) sowie in kommunalen Unterkünften.

Um der Vielzahl an neuen Anfragen und Kapazitätsausweitungen nachkommen zu können, übernehmen die Malteser nun seit einigen Monaten auch aktiv den Betrieb von landeseigenen (dauerhaften, teils vorübergehenden) Notunterkünften.

In Erding und anderswo verwandeln sie mit Betten, Decken, Kissen, Tischen und vielem anderem Turnhallen in Flüchtlingsunterkünfte, in Rosenheim werden sie bei Bedarf von der Bundespolizei zur Versorgung von Flüchtlingen angefordert. Kurzum: überall in Deutschland übernehmen die Malteser bei Bedarf Versorgungs-, Betreuungs- und medizinische Aufgaben für Flüchtlinge. Als Experten sind sie in der Beratung der Behörden gefragt.

Standorte in Sachsen-Anhalt

Standorte in Sachsen-Anhalt

Die Malteser sind an drei Standorten aktiv. 

  • Standort Magdeburg: Malteser Stübchen Nord und Süd, Fachstelle für Integartion/Flüchtlingshilfe
  • Standort Halle: Dienststelle Integrationsdienste
  • Standort Oschersleben: Gemeinschaftsunterkunft 
Helfer werden? Helfer sein!

Helfer werden? Helfer sein!

Schon immer haben die ehrenamtlichen Helfer bei den Maltesern eine bedeutende Rolle in den Diensten gespielt. Deutschlandweit engagieren sich 47.000 Ehrenamtliche in den unterschiedlichsten Bereichen der Malteser. Mit den wachsenden Flüchtlingszahlen seit 2013 haben wir unser Engagement stark ausgeweitet.

Unser Anspruch ist, jeden Bewohner unserer Einrichtung und jeden betreuten Schutzsuchenden offen aufzunehmen. Wir helfen den Alltag zu gestalten und kümmern uns gezielt um  die Bedürfnisse der Menschen. Dabei können wir Ihre Unterstützung gut gebrauchen! Bei Interesse melden Sie sich bei den jeweiligen Einrichtungen vor Ort oder direkt bei unserer Fachstelle Flüchtlingshilfe. 

Ehrenamtliche Aufgaben

Die Aufgaben in der Flüchtlingshilfe und Integrationsarbeit ist vielfältig. In unseren Einrichtungen freuen wir uns auf zusätzliche Unterstützung durch Ehrenamtliche, die den Alltag der Bewohner mitgestalten, weitere Kurse und Freizeitangebote schaffen. Die möglichst frühe soziale Einbindung von Asylsuchenden fördert die Integration auf lange Sicht.

Ehrenamtliche Hilfe ist auch im Alltag nach der Zuweisung in eine Kommune nötig. In den ersten Wochen braucht es Unterstützung bei Anmeldungen und Terminen mit Schulen, Ärzten und öffentlichen Ämtern, aber auch bei alltäglichen Dingen, wie dem Einkaufen, Ausstattung der Wohnung und Begleiten der Kinder in die Schule.

Eine regelmäßige Begleitung hilft dabei sich in Deutschland zurechtzufinden, Unsicherheiten abzubauen und möglichst schnell ein hohes Maß an Selbstständigkeit zu erlangen. Sprachlich, kulturell, beruflich und im Bestreiten des eigenen Alltages.

Konkrete Engagementgesuche finden Sie in unserer Ehrenamtsbörse.

Hier finden Sie uns

Malteser Hilfsdienst 
Landesgeschäftsstelle

Hermann-Hesse-Straße 1a
39118 Magdeburg

Ihre Ansprechpartner

Anke Brumm
Leiterin Fachstelle Flüchtlingshilfe
Tel. 0391 6093120
Fax 0391 6093199
Nachricht senden

Tina Kotschote
Koordinatorin Integrationsprojekte
Tel. 0391 6093118
Nachricht senden