Interkultureller Begleitdienst

Begegnung - Kennenlernen - Austausch

Der Interkulturelle Begleitdienst des Malteser Hilfsdienst e.V. Magdeburg ist ein integratives Projekt, welches SeniorInnen und Menschen mit Fluchterfahrung zusammenbringt:

Einmal im Monat unternehmen Geflüchtete gemeinsam mit SeniorInnen verschiedene kulturelle Ausflüge in Magdeburg. Dabei profitieren beide Seiten in besonderem Maße voneinander: Alte Menschen, die aufgrund körperlicher Beschwerden nur noch eingeschränkt mobil sind, gewinnen durch die Hilfe geflüchteter Menschen an Mobilität und Lebensfreude. Die ehrenamtlichen HelferInnen bieten den SeniorInnen Hilfestellung bei der Fortbewegung und leisten den alten Personen Gesellschaft. Zudem übernehmen die Geflüchteten Verantwortung und können eigene Ideen bei der Gestaltung der Ausflüge einbringen. Gleichzeitig bieten die SeniorInnen den Geflüchteten Unterstützung beim Erwerb der deutschen Sprache und stehen erklärend zur Seite.

Gemeinsam am gesellschaftlichen Leben teilhaben

Das übergeordnete Ziel des Interkulturellen Begleitdienstes ist es, gesellschaftlicher Isolation entgegenzuwirken. Es gibt viele Menschen, die aufgrund eines niedrigen Einkommens, körperlichen Einschränkungen oder fehlenden Sprachkenntnissen einsam und vom kulturellen und sozialen Leben ausgegrenzt sind. Dies betrifft häufig alte oder behinderte Menschen, aber auch Geflüchtete, weshalb sich unser Angebot gezielt an mobilitätseingeschränkte Senioren und Menschen mit Fluchterfahrung richtet. Mit unserem Angebot geben wir diesen Zielgruppen die Möglichkeit wieder am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilzunehmen und regelmäßig in Kontakt mit anderen Menschen zu kommen.

Integration durch gemeinsame Erlebnisse

Neben der Bekämpfung und Prävention gesellschaftlicher Isolation soll das Projekt Geflüchteten die Chance geben ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Gleichzeitig bietet es ihnen die Möglichkeit Verantwortung in einem sozialen Ehrenamt zu übernehmen. Das Projekt lebt von der Bereitschaft der TeilnehmerInnen und Ehrenamtlichen sich gegenseitig zu unterstützen. Die Stadt soll gemeinsam kennengelernt werden und somit ein Austausch zwischen den verschiedenen TeilnehmerInnen entstehen, um Vorurteile zwischen Jung und Alt und zwischen verschiedenen Kulturen abzubauen.

Des Weiteren möchten wir mit unserem Projekt etwas zur kulturellen Bildung beitragen, indem wir gezielt kulturelle Veranstaltungen besuchen. Somit soll auch für Menschen, deren Teilhabe in diesem Bereich durch Immobilität oder fehlende Sprachkenntnisse eingeschränkt ist, kulturelle Bildung ermöglicht werden.

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Thier
Ehrenamtskoordinatorin Integrationsdienst / Malteser Stübchen Süd
Tel. 0391 99045074
Nachricht senden

Ehrenamtlich engagieren

Ausflug in die Keramikwerkstatt im März 2020
Ausflug in die Keramikwerkstatt im März 2020
Ausflug in das Friseurmuseum Magdeburg im Februar 2020
Ausflug in das Friseurmuseum Magdeburg im Februar 2020
Konzertbesuch im Dezember 2019