Aktion zum Freiwilligentag: „Mit Beet und Rikscha fit für den Frühling“

Um 10 Uhr ging es vor dem Haus Comes am Marienstift los. Teil eins des Aktionstags: Unter wurde das Beet vor dem Haus wieder schön gemacht, die Teilnehmer befreiten die Flächen von Unkraut, entfernten Laub und setzten insektenfreundliche Stauden sowie Frühblüher, damit im kommenden Frühjahr alles farbenfroh ist.
Außerdem nutzten die Malteser den Tag, um ihr neues Rikscha-Projekt bekannt zu machen: Man konnte sich mit der schicken Fahrrad-Rikscha auf eine kleine Runde mitnehmen lassen oder auch selbst – von einem kräftigen E-Motor unterstützt – in die Pedale treten, um ein Gefühl für das Gefährt zu bekommen. Mit der Aktion sollte für das „Malteser Rikscha für Magdeburg“ und die ehrenamtliche Mitarbeit als Rikschalotse geworben werden: Vor allem Senioren sollen mit Ausflügen zu Magdeburgs schönsten Ecken die Gelegenheit gegeben werden, wie am urbanen Leben teilzuhaben. Die Rikscha kam sehr gut an. Das Fahren vermittelt ein anderes Gefühl der Bewegung und vereint verschiedene wichtige Stichwörter: frische Luft, Spaß, Bewegung, Erkundung Stadt Magdeburg (Kultur, Bildung), umweltfreundlich, Ermöglichung der Teilhabe und Mobilität von älteren Menschen.

Zwischendurch gab es Süßes und Getränke zur Stärkung. Bei der Aktion sollte aber eins nicht zu kurz kommen, und das war der Spaß, die Freude! Als Belohnung gab es zur Mittagszeit Suppe und zum Ende für jeden Freiwilligen als kleines Dankeschön einen Beutel mit verschiedenen Überraschungen. Katrin Leuschner, Referentin Soziales Ehrenamts: „An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Freiwilligen und Ehrenamtlichen für die Unterstützung und geschenkte Zeit bedanken.“ Wer sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit als Rikscha-Lotse interessiert, kann sich per Mail an Frau Leuschner, katrin.leuschner@malteser.org oder 03 91 / 50 67 69 10 wenden. Katrin Leuschner / Vivian Weber