Navigation
Malteser Magdeburg

Netzwerktreffen der EUTB® in Magdeburg

Der Landesbehindertenbeauftragte von Sachsen-Anhalt zu Besuch beim Netzwerktreffen der EUTB® -Beratungsstellen in der EUTB® der Malteser Magdeburg

10.07.2020
Dr. Christian Walbrach und Silke Gallein schauen sich die neuen Räumlichkeiten an.

Am Mittwoch, den 8. Juli 2020 fand das lokale Netzwerktreffen der EUTB®-Beratungsstellen sowie der Wohnberatung der Pfeifferschen Stiftungen statt, zu der die EUTB® der Malteser in Magdeburg eingeladen hatte.

Zu Gast war auch der Landesbehindertenbeauftragte von Sachsen-Anhalt, Dr. Christian Walbrach, der den Mitarbeitenden aus den Beratungsstellen in einem regen Austausch Rede und Antwort stand. Im Fokus stand der Blick auf die bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Corona-Pandemie im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen in Sachsen-Anhalt.

Eine zentrale Forderung für den Landesbehindertenbeauftragten für die Zukunft ist eine barrierefreie Informations- und Medienkultur, mit der alle Menschen, unabhängig von ihrer Einschränkung, einfachen Zugang zu wichtigen Informationen bekommen. Aus seiner Sicht sei eine bedarfsgerechte Informationskultur ein Menschenrecht, das nicht verhandelbar ist. Auch er vertritt die Ansicht, dass die Krise wie ein „Brennglas“ auf gesellschaftliche Probleme wirke - in diesem Zusammenhang beispielsweise auf die Strukturen der Werkstätten für behinderte Menschen oder das Leben in besonderen Wohnformen. Dr. Christian Walbrach ermunterte aber auch, die Krise als Chance zu sehen und den Blick darauf zu richten, was das Gute im Schlechten ist. Wichtig für alle Verantwortlichen sei es darauf zu achten, dass Menschen mit Beeinträchtigungen nicht weiter abgehängt würden, vor allem auch durch das Versagen finanzieller Leistungen für ein selbstbestimmtes Leben und dass das Fürsorgedenken sich nicht wieder in den Köpfen breit mache. „Dr. Christian Walbrach war auch anderen Themen der Mitarbeitenden der Beratungsstellen sehr interessiert und nahm alle Anregungen bereitwillig auf. Er erklärte seine Bereitschaft, gerne wieder an so einer Runde als Gesprächspartner teilzunehmen“, resümiert Silke Gallein, EUTB®-Beraterin der Malteser in Magdeburg.

Das Treffen wurde erstmals in den neuen Räumlichkeiten der EUTB® der Malteser in der Schönebecker Straße 82-84 in Magdeburg durchgeführt. „In den drei großen, hellen Räumen ist das Arbeiten für die Mitarbeitenden sehr angenehm. Die Räume wirken sehr einladend auf die Ratsuchenden und die Beratungen können in einer ruhigen, wohlwollenden Atmosphäre durchgeführt werden“, berichtet Silke Gallein.

Seit einigen Tagen schmücken auch großformatige, farbintensive Bilder von Peter Schröder, Künstler und Mitglied im Kunstverein Zinnober, die Wände der Räume. Der Kunstverein gibt seit vielen Jahren Kunstschaffenden mit einer geistigen Behinderung Raum und Möglichkeiten, ihre Kreativität zu entwickeln und zum Ausdruck zu bringen.


Bei inhaltlichen Fragen:
Silke Gallein
Berater EUTB® – Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung in Magdeburg
Telefon +49 (0) 391 6093172
Email: eutb.magdeburg(at)malteser(dot)org

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601201201229010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7