Navigation
Malteser Magdeburg

Burgenlandkreis: Malteser Testmobil nimmt vor Ort Abstriche bei Corona-Verdachtsfällen

20.03.2020
Ronny Peißler (links) und Tim Uhlig sind mit dem Testmobil unterwegs.

Die Malteser in Weißenfels unterstützen seit letzter Woche den Burgenlandkreis beim mobilen Testen von Corona-Verdachtsfällen.

Auftraggeber ist das Gesundheitsamt des Burgenlandkreises. Sobald dem Gesundheitsamt anhand eines Rasterschemas potenzielle Verdachtsfälle identifiziert, werden diese der Leitstelle Burgenlandkreis übermittelt und von dort aus das Testmobil der Malteser beauftragt. Diese machen sich dann mit einem Notarzt-Einsatzfahrzeug, das zusätzlich mit Teststäbchen ausgestattet ist, auf den Weg zu den betroffenen Personen. „Da kommen an einem Tag bei durchschnittlich 14 bis 16 Einsätzen locker mal 400 bis 550 Kilometer Fahrtweg zusammen“, berichtet Dirk Beyer, Wachleiter der Malteser Rettungswache in Weißenfels. Bisher wurden über 60 Personen getestet. Tendenz steigend.

Vor Ort ist natürlich oberste Vorsicht geboten. Der Rettungssanitäter nimmt den Testabstrich nur im Vollschutz an der Haustür. Die Probe wird anschließend steril und luftdicht verpackt und in einer Kühlbox transportiert. Das Testmobil liefert die Proben dann ein- bis zweimal täglich beim Gesundheitsamt ab. Von dort aus werden die Proben per Kurier in Labore nach Magdeburg und Halle geschickt und analysiert. Die Ergebnisse liegen dann nach 48 Stunden vor.

Die Versorgung und Ausrüstung des Testmobils mit den erforderlichen Schutzmitteln, wie Handschuhen, Schutzanzügen oder FFP3-Masken, sowie Teststäbchen wird über den Burgenlandkreis sichergestellt.

Um diesen Dienst zu erbringen, wurden zusätzlich besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Die beiden Rettungssanitäter, die das Testmobil fahren, wurden für die Fahrten aus dem normalen Betrieb des Rettungsdienstes der Malteser abgestellt. Um durch den Kontakt mit den anderen Kolleginnen und Kollegen eine mögliche Ansteckung zu verhindern, befindet sich das Testmobil sowie deren Fahrer an einem separaten Standort. Außerdem führt das Gesundheitsamt auch bei den Fahrern wöchentlich Abstrichkontrollen durch.​

Die Arbeit des Testmobils wird durch die Firma INNOVATE Naumburg mit einer Sachspende unterstützt.

_______________________

Der MDR berichtet: 

https://www.ardmediathek.de/mdr/player/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy8xNGExOWUwZC1lZWNjLTQzMzYtOGExZS1hZmIxODMyMGQ3MmE/corona-kompakt-kurzmeldungen-zum-virus-in-sachsen-anhalt

Und hier ein zweiter ausführlicher Bericht zum Testmobil im Burgenlandkreis

https://youtu.be/w_2WdBU3cHk

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601201201229010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7