Navigation
Malteser Magdeburg

Ehrenamtliche Hospizbegleiter aus Magdeburg und Zerbst auf großer Tour

16.07.2018

Am Samstag, den 14.7.18 um 7:30 Uhr war es soweit. Ein Reisebus mit ehrenamtlichen Hospiz-und Trauerbegleiterinnen und uns Koordinatoren Antje Schmidt und Gundula Heyn startete mit dem Ziel Kassel, genauer gesagt dem Museum für Sepulkral Kultur. Im Bus saßen insgesamt 26 Menschen mit guter Laune und voller Erwartungen auf die Fortbildung zum Thema „Trauerwandel, Abschiedsräume und neue Grabformen“. Mal ehrlich, wer hat den Namen: Sepulkral Kultur schon mal gehört oder kann sich gar etwas darunter vorstellen?

Der Begriff Sepulkral Kultur, der sich aus dem lateinischen Sepulcrum = Grab ableitet, erfährt hier eine thematische Erweiterung. Alle kulturellen Erscheinungen, die sich in Zusammenhang mit den >letzten Dingen< entwickelt haben, werden berücksichtigt: Bestattungsriten und -bräuche, Särge und Gräber, aber auch zeitgenössische künstlerische Sichtweisen auf Leben und Tod.
In Kassel erwartete uns bereits im Sepulkral Museum, Dagmar Kuhle. Und wer denkt, Museumsführungen sind immer langweilig, der hat noch keine Führung mit Dagmar Kuhle erlebt. Es ging für uns nach draußen - Gräber, Kreuze, Pflanzen anschauen und anfassen. Wir gingen im Museum treppauf, treppab, durch verschiedene Säle, bestaunten Trauerkleidung, Totenbretter und Kutschen, Bestattungsriten verschiedener Religionen und Kulturen, lernten den schönen Jüngling Thanatos kennen und vieles mehr. Frau Kuhle führte, erzählte, erklärte und beantwortete Fragen mit einer Frische, die bei keinem von uns Müdigkeit aufkommen ließ. Nach der Führung und einer kleinen Kaffeepause hatte Frau Kuhle für uns noch einen Diavortrag vorbereitet, bei dem es hauptsächlich um Friedhöfe und deren Wandel ging. Frau Dagmar Kuhle ist viel in Deutschland unterwegs, als Freiraumplanerin und Beraterin der AG Friedhof und Denkmal. Sie zeigte uns an Hand vieler Fotos, wie eng die gesellschaftliche Entwicklung mit der Entwicklung der Friedhofskultur verbunden ist. Die Zeit ging so schnell rum, wir hätten noch alle ewig zuhören können.
Gefüllt mit Wissen, dass keiner so erwartet hat, waren sich alle einig - es war ein super schöner Tag und die Organisatoren heimsten viel Lob ein. Gundula Heyn und Antje Schmidt

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601201201229010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7