„Digitale Sprechstunde für Senioren“

Erfolgreich konnte das neue Malteser Angebot der digitalen Sprechstunde für Senioren am 22. September im Alten- und Servicezentrum „Pik ASZ“ an den Start gehen. Viele Fragen sammelte Sven Geisler, ehrenamtlicher Leiter des Angebotes, zu den unterschiedlichen Themenblöcken rings um die Handhabung von Smartphone, Tablet und Co. bereits in der ersten Veranstaltung. Damit soll Senioren die Angst genommen und Zugänge geschaffen werden, um sie zu ermutigen, das Gelernte immer wieder anzuwenden.

Für die „Digitale Sprechstunde für Senioren“ werden weiterhin Interessierte gesucht, die Freude haben, älteren Menschen, ehrenamtlich, die digitale Welt näher zu bringen und Wissen zu vermitteln.

Ein Ehrenamt in der „Digitalen Sprechstunde“

Für das Engagement sollten etwa 90 Minuten einmal wöchentlich eingeplant werden. Geduld und Einfühlungsvermögen sind weitere Voraussetzungen, um auf die Fragen der Seniorinnen und Senioren in Ruhe einzugehen. Natürlich sind Grundkenntnisse im Umgang mit digitalen Medien, Computer und Handy notwendig. Die Malteser bieten im Gegenzug eine bundesweite Vorbereitung der Ehrenamtlichen im Rahmen einer kleinen Schulung an, eine interessante Aufgabe, die Mitarbeit in einen motivierten Malteser Team und die Möglichkeit der Fahrtkostenerstattung. Im Rahmen der „Digitalen Sprechstunde“ werden Tablets zur Verfügung gestellt.

Interessierte können sich bei Katrin Leuschner telefonisch unter 0391 / 50676910 oder per Mail an Katrin.Leuschner@malteser.org melden.