Navigation
Malteser Magdeburg

EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Was ist die „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)“?

Die EUTB ist in erster Linie ein Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung und für Menschen mit chronischer Erkrankung. Zu Fragen der Teilhabe werden allerdings nicht nur betroffene Menschen beraten, sondern auch Angehörige und Institutionen die in diesem Bereich arbeiten. Die Beratung an sich, orientiert sich immer an den Wünschen und Bedürfnissen der Ratsuchenden, mit dem Ziel die Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit zu steigern. So erfüllt die EUTB eine Lotsenfunktion im Dschungel der Leistungsträger und -erbringer und begleitet mit Rat und Tat die kontinuierliche Weiterentwicklung in der Gesetzgebung.

Konkret beraten wir zum Beispiel:

  • Am Übergang von Schule zu Beruf
  • Familien mit Besonderheiten
  • Menschen mit psychischen und seelischen Beeinträchtigungen
  • Zur gesellschaftlichen Teilhabe im Alter
  • Bei der Stellung von Anträgen

Dabei erfüllt die EUTB allerdings nicht die Aufgabe einer Rechtsberatung.

Woher kommt die EUTB?

Die EUTB ist ein Projekt, das im Zuge des Bundesteilhabegesetzes im §32 des Sozialgesetzbuches IX verankert wurde. Seit Anfang 2018 arbeiten die EUTBs unter unterschiedlicher Trägerschaft in rund 400 Beratungsstellen deutschlandweit. 

Was kostet die Beratung und wo melde ich mich an?

Die Beratung ist niedrigschwellig und kostenlos. Beraten lassen können sich alle Menschen die Fragen zur Teilhabe haben. Unabhängig ob sie selbst oder Angehörige betroffen sind und ob es sich um eine anerkannte Behinderung handelt. Bei Bedarf kann die Beratung auch anonym erfolgen, in Ausnahmefällen auch aufsuchend. Wo genau und über welche Wege Sie beraten werden können finden Sie weiter unten unter Kontakt.

Die EUTB und das Peer-Counseling

Die Beratung auf Augenhöhe hat einen besonderen Stellenwert im Kontext der EUTB. Peer-Counseling bedeutet die Beratung von Betroffenen für Betroffene. Behinderungsspezifische Erfahrungen werden in der Beratung sehr geschätzt und innerhalb der Beratungsstellen entweder durch hauptamtliche oder ehrenamtliche Mitarbeiter*innen eingesetzt. Wir begrüßen besonders den Einsatz von Ehrenamtlichen, die mit ihren Erfahrungen die Beratung bereichern. 


Ihre Ansprechpartner in der Diözese Magdeburg

EUTB in Magdeburg

Malteser Hilfsdienst e.V.
Schönebecker Straße 67a
39104 Magdeburg

Sprechzeiten:
Dienstag: 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr; Donnerstag 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, sowie nach Absprache.

 

Silke Gallein,
Tel. (0391) 6093172
E-Mail senden

Tom Selisko,
Tel. (0391) 6093171
E-Mail senden



EUTB in Köthen

Malteser Hilfsdienst e.V.
Wallstraße 29
06366 Köthen

 

Nicole Gewinner,
Tel. (03496 ) 3099251
E-Mail senden



EUTB in Stendal

Malteser Hilfsdienst e.V.
Hallstraße 49
39576 Stendal

Sprechzeiten:
Montag bis Mittwoch 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag 8.00 Uhr 14.00 Uhr

 

Carsten Rensinghoff,
Tel. (03931 ) 4933113
E-Mail senden



EUTB in Halle

Malteser Hilfsdienst e.V.
Reideburger Str. 29
06112 Halle/Saale

 

Christin Streicher,
Tel. (0345 ) 21940010
E-Mail senden

Axel Leubner ,
Tel. (0345 ) 21940010
E-Mail senden


Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601201201229010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7