Elternchance

Starke Netzwerke – Elternbegleitung für geflüchtete Familien

Mit dem Bundesprojekt „Starke Netzwerke – Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ unterstützt der Malteser Hilfsdienst e. V. speziell Familien, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten und nun in Deutschland ein neues zu Hause aufbauen. In Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsunterkunft Oschersleben und den lokalen Angeboten für Migranten und Familien entwickelt das „Netzwerk Elternchance“ Angebote vor Ort, die die Integration nachhaltig fördern.

Für die Umsetzung vor Ort ist ein ausgebildeter Elternbegleiter verantwortlich. Neben dem täglichen Geschäft aus Beratung und Begleitung durch die deutsche Bürokratie, konnten bereits Sicherheitstrainings im Straßenverkehr, interkulturelle Veranstaltungen (z. B. Food-Exchange), Bildungsangebote und vieles mehr realisiert werden.

Auf lokalpolitischer Ebene hat sich das Netzwerk Elternchance das Ziel gesetzt eine langwierige Problematik in der Kernstadt Oschersleben anzugehen – den KiTa-Platzmangel. Dieser trifft grundsätzlich alle Familien in Oschersleben, allerdings geflüchtete Familien besonders hart. Ohne die frühkindliche Betreuung fehlt insbesondere den Müttern die nötige Zeit, um Sprach- und Integrationsangebote zu nutzen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Das Projekt wird finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.