Navigation
Malteser Magdeburg

25jähriges Jubiläum der Diözesangeschäftsstelle der Malteser in Magdeburg

„Malteser ist man nicht allein“

27.06.2017

Ein alter T3-Bus der Kollegen aus Dortmund setzte den Startschuss für den Aufbau einer großen Malteser-Gemeinschaft in Magdeburg und Umgebung. Doch der Krankentransport ist längst nicht mehr das Einzige, was die Dienste der Malteser ausmacht. Mittlerweile unterstützen  über 900 Mitarbeiter im Haupt- und Ehrenamt eine der großen caritativen Organisationen des Landes dabei, in den verschiedensten Bereichen einen Beitrag zur Hilfe von Bedürftigen zu leisten. 

Die Feierlichkeiten zum 25jährigen Jubiläum der Diözesangeschäftststelle des Malteser Hilfsdienstes in Magdeburg begannen am 23. Juni 2017 mit einem großen Helferfest. Die Diözesanleitung, vertreten durch Josef Freiherr von Beverfoerde und Martin Schelenz, bedankte sich bei allen Beteiligten und würdigte in diesem Zusammenhang besondere Verdienste, langjährige Unterstützung und großes Engagement.

„Wenn Christen feiern, dann feiern Sie einen Gottesdienst“! In diesem Sinne zelebrierte Generalvikar Dr. Berhard Scholz am 24. Juni 2017 um 10:00 Uhr die Heilige Messe im Rahmen des Festgottesdienstes in der Sankt-Petri Kirche, die bereits vor 25 Jahren Ort der Heiligen Messe mit Gründungsfeier war. Das musikalische Programm der Band „Norbeat“ ergänzte den feierlichen Rahmen. Etwa 200 Mitarbeiter, Helfer, Mitglieder und Freunde des Malteser Hilfsdienstes folgten der Einladung, bis in die letzte Reihe waren die Bänke besetzt.

Im Anschluss begrüßte Freiherr von Beverfoerde alle Gäste in der Festung Mark. Die ersten Glück- und Segenswünsche zum Jubiläum übermittelte der Caritasdirektor Klaus Skalitz und ging besonders auf die „Geschichte der ganz engen Verbindung“ beider Partner ein. Wie wichtig der Zusammenhalt ist, betonte auch Vinciane Gräfin von Westphalen, die Malteser-Vizepräsidentin der Malteser in Deutschland. Ihr Dank ging nicht nur an die vielen Unterstützer, sondern ganz besonders an die Familien. Sie stehen den Helfern zur Seite und machen Raum für ehrenamtliches Engagement in vielen Fällen erst möglich. „Malteser ist man nicht allein“, so die Vizepräsidentin. Ein besonderer Höhepunkt war sicher die Erinnerung an die Anfänge der Diözesangeschäftsstelle durch Domkapitular Günther Brozek und seinen Dank an die Malteser der 1. Stunde. „Ich freu mich zu sehen und zu erleben, was daraus geworden ist.“ Den Rahmen für die Grußworte schloss Henric Maes, Geschäftsführer der Diözese Berlin. „Es war klein, es war überschaubar… doch wie groß war die Aufbruchsstimmung“. Niemand konnte damals erahnen, dass sich die Malteser hier in der Region als Hilfsorganisation mit einer großen Vielfalt an Diensten etablieren würden. Welche Dienste das sind und wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt haben, konnten alle Gäste der Feierlichkeiten mit einem „filmischen Streifzug“ durch 25 Jahre Malteser in Magdeburg erleben. Ein Plädoyer für Menschlichkeit, Miteinander und Gemeinschaft.

Weitere Fotos finden Sie hier.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601201201229010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7