Navigation
Malteser Magdeburg

Malteser übernehmen Maritim-Hotel als Flüchtlingsunterkunft

23.12.2015
im Restaurant des ehemaligen Maritim-Hotels erhalten die Flüchtlinge ihre Mahlzeiten - von Primus, einer Malteser Tochtergesellschaft.

In Halle an der Saale haben die Malteser das frühere Maritim-Hotel als Flüchtlingsunterkunft in Betrieb genommen. "Am 30. September haben wir als Malteser Hilfsdienst die Schlüssel übernommen.und am 1. Oktober kamen dann mittags bereits die ersten Flüchtlinge", berichtet die stellvertretende Leiterin Tania Boulot. "Die wenigen Stunden dazwischen waren Sternstunden des Ehrenamts." Mit 25 ehrenamtlichen Helfern wurde der Umbau des Hotels gestemmt. Zimmer wurden leergeräumt, Bilder herausgeholt, Tische und Stühle gerückt, Feldbetten hineingestellt. Aus Einzelzimmern wurden Doppelzimmer, aus Doppelzimmern Fünfbett-Zimmer.

Wenn die Flüchtlinge abends und nachts mit Bussen von den süddeutschen Grenzen ankommen, durchlaufen sie vom großen Wartesaal aus erst einmal die behördliche Registrierung mit Erfassung der Personalien. Dann versorgen die Malteser sie mit Kleidung und einer Grundausstattung mit Bettwäsche, Handtüchern und Hygiene-Material und führen sie mit Hausausweisen, die vom Landesverwaltungsamt ausgestellt werden, auf ihre Zimmer.

Die Flüchtlinge bleiben hier zwei bis drei Wochen, in denen sie extern die obligate Gesundheitsuntersuchung durchlaufen und manchmal schon den Asylantrag stellen können.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601201201229010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7