Navigation
Malteser Magdeburg

Romwallfahrt 2018

Magdeburger Malteser in ROM

Vom 29.09. bis 06.10.2018 werden rund 800 Pilger der Malteser in Rom sein - unter ihnen 200 Menschen mit Behinderung und 25 aus der Diözese Magdeburg.

Hier werden wir von unseren Erlebnissen in Rom berichten. So das alle daheim Gebliebenen immer ein wenig dabei sein können.

Auch diese seit 1981 zwölfte große Malteser Romwallfahrt führt Pilger aus allen Diözesen Deutschlands zu den Sehenswürdigkeiten und in die Hauptkathedralen der ewigen Stadt. Es ist die größte Wallfahrt für Menschen mit Behinderung in Deutschland.

Magdeburger Reisetagebuch

Samstag, 29. September

Lange Busfahrten machen keinen Spaß? Uns schon. Und wenn man weiß wohin der Weg uns führt - dann erst recht! Aus dem ganzen Bundesgebiet machen sich Malteser auf den Weg, um sich ab Sonntag für fünf Tage zur gemeinsamen Wallfahrt in Rom zu treffen.
Voller Spannung und Vorfreude begann die Reise heute in den frühen Morgenstunden auch für die Malteser der Diözese Magdeburg.
Sonntag Abend werden wir unser Ziel erreichen. Bis dahin haben wir noch viel vor: fünf Pausen machen, eine Zwischenübernachtung in Österreich einlegen, jeden Rollstuhl 7 mal auf der Rampe hoch und runter bewegen, beten und gemeinsam viel lachen. Wir freuen uns. Rom wir kommen :-).


Sonntag, 30. September

Auch der zweite Tag begann in den frühen Morgenstunden. Noch 700km lagen, nach unserer Zwischenübernachtung in Österreich, vor uns. Schnell zeigte sich aber, dass sich die Magdeburger Pilgergruppe schon jetzt zu einem  eingespielten Team entwickelte. Zügig und koordiniert funktionierten die Ein- und Ausstiege bei den Pausenstops. Je näher wir dem Ziel waren, desto öfter trafen wir unterwegs andere Pilgerbusse. Grüßend durch einen italienischen Rasthof zu laufen, passiert sonst auch nicht so häufig.

Mit Gebet und Gesang im Bus verging die Zeit wie im Flug. Voller Freude und überpünktlich erreichten wir unser Ziel.

Es kann los gehen.

 

Montag, 1. Oktober

Montag in Rom. Der erste Tag liegt nun schon fast hinter uns. Mit einem Gottesdienst am Vormittag wurde die 12. Romwallfahrt im Petersdom feierlich eröffnet. Die Messe feierte Franz Josef Gebert,  Weihbischof der Diözese Trier mit uns. Im Vorraum der Audienzhalle hatten im Anschluss der Messe, die 800 Teilnehmer die Möglichkeit ihre Lunchpakete zu genießen. Die Malteser der Diözese Magdeburg zog es dann am Nachmittag in diesem Jahr noch mal zurück in den Petersdom. Eine geführte Tour durch St.Peter stand auf dem Programm. Mit Stöpsleln in den Ohren führte uns Guide Riccardo mit spannenden Geschichten durch die  die größte der päpstlichen Basiliken und eine der größten und bedeutendsten Kirchen der Welt.

 
 
 

Dienstag, 2.10.2018

Mit Polizei Begleitung ging es heute morgen zu St. Paul vor den Mauern, eine der sieben Pilgerkirchen von Rom. Zu den vielen Besonderheiten dieser imposanten römischen Patriarchalkirche zählen Porträt-Mosaiken aller Päpste, mit einem besonderen Lichtkegel auf den amtierenden Heiligen Vater. Nach der Heiligen Messe ist vor der Stadtbesichtigung.

Im Konvoi erreichtem wir recht zügig die Innenstadt. Als Magdeburger Pilgergruppe erkundeten wir auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten Roms: Trevi-Brunnen, Pantheon, Spanische Treppe und Piazza Navona... Die Stimmung im Magdeburger Bus ist wunderbar. Grüße an alle, die uns online begleiten.

 

Mittwoch, 3.10.2018

Heute ist ein besonderer Tag. Seit 4.30 Uhr sind wir auf den Beinen, um uns auf dem Petersplatz einzufinden. Das haben wir nun geschafft. Ganz weit vooooooooorne. Ab 10 Uhr werden wir dann mit tausenden Menschen Heilige Messe mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz feiern. Alle sind aufgeregt und freuen sich auf den besonderen Moment. Auch der Nachmittag war ein Highlight. Wir waren zu Gast beim Malteserorden auf dem Aventin. Hier begrüßte uns der Großmeister des Malteserordens, Fra' Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto im Garten der Villa Malta auf dem Aventin. An diesem Nachmittag ist das auf einem der sieben Hügel Roms gelegene Anwesen, wo sonst die Botschaften des Ordens bei der italienischen Regierung und dem Heiligen Stuhl arbeiten, fest in der Hand der Wallfahrer aus Deutschland.

 
 
 

Donnerstag, 4.10.2018

Donnerstag, ein Tag am Meer. Nach dem anstrengenden und zeitigen Programm der vergangenen Tage, stand uns heute ein freier  Vormittag zur Verfügung. Aber ausschlafen wollte trotzdem niemand. So zog es uns nach dem Frühstück nach Ostia, um am Strand mit Sonne und Meer zu entspannen. Gemütlich saßen wir am Meer, genossen die Ruhe, fernab vom Rom- oder Maltesertrubel.

Jetzt geht es in die Lateranbasilika, italienisch Basilica San Giovanni in Laterano. Hier treffen wir gleich die anderen 780 Malteser wieder und feiern die Heilige Messe.

 
 

Freitag, 5.10.2018

Fünf Tage in Rom, mit vielen Erlebnissen und schönen Wallfahrt Momenten gehen nun zu Ende. Wir haben die intensiven Tage sehr genossen und sind sehr dankbar für die besondere Zeit. Auf Wiedersehen Rom. Wir kommen bestimmt wieder. Nun sind wir wieder auf dem Rückweg in die Heimat und erreichen in den Abendstunden unser Zwischenziel in Österreich. #RomWallfahrt2018

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601201201229010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7