Navigation
Malteser Magdeburg

Trauerbegleitung der Malteser

Sterben, Tod und Trauer gehören zum Leben und damit mitten in die Gesellschaft. Es gibt kein Leben ohne Abschied und Trauer.

Zur Hospizarbeit gehört auch die Trauerbegleitung. Sie stellt ein unterstützendes Angebot für die Angehörigen dar. Trauer ist ein Prozess, der bereits vor dem Sterben beginnt.
Der Verlust eines nahestehenden Menschen reißt eine Lücke in das Leben der Hinterbliebenen.

Die Trauerbegleiter der Malteser helfen dabei, Trauer zuzulassen, sie zu durchleben und das Leben nach dem Verlust wieder neu zu definieren.

Die Trauerbegleitung mit ihren Angeboten  versteht sich als lebendiger Baustein einer Abschiedskultur in unserer Gesellschaft, in der Rituale des Alltags, der Sterbe- und Trauerbegleitung eine zentrale Rolle spielen. Sie schafft Begegnungs-und Erinnerungsräume, in denen Freude und Leid, Lebendigkeit und Traurigkeit, Stille und Ausgelassenheit, Hoffnungslosigkeit und Hoffnung ausgedrückt werden dürfen.

Folgende Gedanken leiten uns Malteser

  1. Trauer ist von der Gesellschaft als natürliche und gesunde Reaktion auf Verlust und Trennungserfahrungen anzuerkennen.
  2. Menschen werden ermutigt ihre Trauer zuzulassen, zu durchleben und darin ihren eigenen Weg zu gehen.
  3. Der Verlust eines nahe stehenden Menschen ist eine starke Belastung und kann in eine existentielle Krise führen. Deshalb ist Trauerbegleitung eine mitmenschliche und notwendige Aufgabe.
  4. Trauerbegleitung ist ressourcenorientiert. Sie vertraut den Selbstheilungskräften des Menschen und unterstütz sie respektvoll.
  5. Trauerbegleitung ist Gesundheitsprophylaxe.
  6. Die Trauerbegleitungsangebote schaffen Raum zur Begegnung. Trauernde können Gehör, Austausch, Gemeinschaft, Orientierung und Halt finden.
  7. Trauerbegleitung ist ein Angebot für einen begrenzten Zeitraum.
  8. Trauerbegleitung unterstützt, ergänzt und ermutigt die Familie und das soziale Umfeld.
  9. Trauerbegleitung der Malteser ist ein qualifiziertes Angebot. Die Mitarbeitenden werden vorbereitet, begleitet und fortgebildet.
  10. Trauerbegleitung der Malteser bindet sich ein in örtliche, regionale und überregionale Netzwerke.

Antje Schmidt
Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst Magdeburg
Tel. (0391) 60783910
Fax (0391) 60783911
Mobil. 49 (0) 160 989 66 858
E-Mail senden

Gundula Heyn
Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst Zerbst
Tel. (03923) 6129151
Fax (03923) 6129155
E-Mail senden

Weitere Informationen

Kultursensible Trauerbegleitung in Magdeburg

Mit dem Projekt Abschiede begleiten, Ressourcen stärken wird Menschen mit Migrationshintergrund ein kultursensibler Zugang zu Trauer, erlebtem Verlust und Abschieden ermöglicht.
Mehr Informationen...

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601201201229010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7